Prof. Dr.-Ing. Dr. phil. Kai Schuster

Prof. Dr.-Ing. Dr. phil. Kai Schuster

Publikationen

  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2009): Architektur und Lebensstil. Individuum, Gesellschaft und Raumpraxis. Kassel: Kobra -- DSpace.
  • Schuster, K. (2008): Gesellschaft und Naturschutz. Empirische Grundlagen für eine lebensstilorientierte Naturschutzkommunikation. Münster: Landwirtschaftsverlag
  • Schuster, K. (2007): Lebensstil und Akzeptanz von Naturschutz. (2. unveränderte Aufl.). Heidelberg: Asanger.
  • Schuster, K. (in Druck): Lebensstilorientierung von Jugendlichen und Naturschutz. Erscheint in: Kruse, L. (Hrsg.): Natur, Naturwahrnehmung, Naturschutz. Nachhaltige Entwicklung aus Sicht der Psychologie. Sankt Augustin: Academia Verlag.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2013): Architekturforschung 2.0. Ein altneues Verständnis von Wissenschaftlichkeit. In: der architekt. S-14-16.
  • Schuster, K. (2012): Architektur und Identität. In: Eichenlaub, A. & Pristl, T. (Hrsg.): Umbau mit Bestand. Nachhaltige Anpassungsstrategien für Bauten, Räume und Strukturen. S. 321-332. Berlin: Reimer
  • Schuster, K. & Kirschbaum, M. (2011): Wandflutung und Wahrnehmung. In: Lichtbericht 93, S. 12-16.
  • Schuster, K. & Kirschbaum M. (2011): Implikationen des soziologischen Lebensstilkonzepts auf die Architektur. Diskussion der Potenziale und Grenzen der Lebensstilforschung für die Architektur anhand einer 
    empirischen Untersuchung. In: Umweltpsychologie, 15. Jg. Heft 1, 2011, S. 90-111.
  • Schmidt, J. C. & Schuster, K. (2011): Technikfolgen und Umweltprobleme. Eine Ergänzung der Geschichtlich-Kulturellen Nachhaltigkeit. In: Erwägen - Wissen - Ethik. Jg. 21/2011, Heft 4, S. 491-493.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2010): Architekturvermittlung durch den Tag der Architektur 2010 in Hessen - Ergebnisse einer Besucherbefragung. Deutsches Architektenblatt (Ausgabe Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland) 12/2010, S. 6 - 10.
  • Schuster, K. & Kirschbaum, M. (2010): Architektur - Gesellschaft - Individuum. Ein interdisziplinäres Rundgespräch. Umweltpsychologie 01/2010, S. 103-113.
  • Rambow, R., Schuster, K. & Schahn, J. (2010): Architekturpsychologie - Einführung in das Schwerpunktthema. Umweltpsychologie 01/2010, S.3-11.
  • Schuster, K. (2009): Lebensgefühle -- zu Hause ist es am schönsten!? In: A. Wolf & E. Appel-Kummer (Hrsg.): Naherholung in Stadt und Land. S. 124-132. Norderstedt: BOD.
  • Schuster, K. (2009): Nachhaltigkeit aus psychologischer Perspektive. In: U. Eisel & S. Körner (Hrsg.): Landschaft in einer Kultur der Nachhaltigkeit. S. 93-100 Band III. Kassel: Kassel University Press.
  • Schuster, K. (2008): Lebensstil und Umwelt. In: E.-D. Lantermann & V. Linneweber (Hrsg.): Enzyklopädie der Psychologie, ßkologische Psychologie (Band 1): Grundlagen, Paradigmen und Methoden der Umweltpsychologie. S. 691-714. Göttingen: Hogrefe.
  • Schuster, K. (2008): Architektur und Identität. In: M. Kirschbaum & S. Bartnik (Hrsg.): architektur generalistisch. S. 180-187. Kassel: Informationssystem Planung.
  • Venne, M. & Schuster, K. (2008): Strategien im Umgang mit Friedhofsüberhangsflächen. Friedhofskultur. Zeitschrift für das gesamte Friedhofswesen 12/2008 S. 13-18.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2008): Tourismusarchitektur, Design und Lebensstil. In: F. Romeiß-Stracke (Hrsg.): Architektur für Touristen. Baukultur als Wettbewerbsvorteil für Destinationen. S. 37-49. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  • Schuster, K. (2007): Naturschutz und Lebensstile. In: G. Michelsen & J. Godemann (Hrsg): Handbuch Nachhaltigkeitskommunikation. Grundlagen und Praxis. 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage. S. 416-427. München: ökom.
  • Schuster, K., Brendle, U., Erdmann, K.-H. (2007): Wahrnehmung und Bewusstsein im Naturschutz. In: G. Michelsen & J. Godemann (Hrsg): Handbuch Nachhaltigkeitskommunikation. Grundlagen und Praxis. 2. aktualisierte und überarbeitete Auflage. S. 405-415. München: ökom.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2007): Wie es Euch gefällt. Architektur und Lebensstil. In: S. Voggenreiter & K. von Keitz (Hrsg.): Wohnen 3. S. 78-85. Köln: plan project.
  • Schuster, K. (2006): Lebensstile im Natursport. In: M. Pütsch, M. Stremlow, T. Wilken & M. Eichenberger (Hrsg.): Natursport und Kommunikation. S. 22-30. Bonn: Bundesamt für Naturschutz (BfN-Skripten 199).
  • Schuster, K. (2006): Qualität in der Architektur. Sozialwissenschaftliche Betrachtungen eines vernachlässigten Themas. Wolkenkuckucksheim. Internationale Zeitschrift für Theorie und Wissenschaft der Architektur.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2006): Stillosigkeit als Stil. In: C. Dreyer & S. Hauser (Hrsg.): Stil als Zeichen. Funktionen - Brüche - Inszenierungen. Frankfurt (Oder): Schriftenreihe der Europa-Universität Viadrina.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2006): Us & Them. plan06 - Forum aktueller Architektur. Programmkatalog, S. 14-17.
  • Schuster, K. (2005): Naturschutz - Kein Thema für Jugendliche? Natur und Landschaft. Zeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege, 12/2005, S. 507-513.
  • Schuster, K. & Lantermann, E.-D. (2005): Erleben gebauter Umwelt. In: D. Frey & C.G. Hoyos (Hrsg.): Psychologie in Gesellschaft, Kultur und Umwelt. S. 340-347. Weinheim: Beltz.
  • Kirschbaum, M. & Schuster, K. (2005): Good-bye middle class urbanism? Der Architekt 1-2/2005, S. 12-13.
  • Schuster, K. (2005): Die Lebensorientierung Jugendlicher und Naturschutz. deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit. 53. Jg., Heft 2, 2005, S. 76-80.
  • Schuster, K. (2004): Architektur und Psychologie. UmBauPresse, 33, S. 14-27.
  • Schuster, K. (2004): "Natur" und Akzeptanz von Naturschutz. Thesen aus Genderperspektive und Folgerungen für die ßffentlichkeitsarbeit. In: D. Hayn (Hrsg.): Gender Mainstreaming im Naturschutz. S. 54-60. Münster: Landwirtschaftsverlag.
  • Schuster, K. (2003): Image und Akzeptanz von Naturschutz in der Gesellschaft. In: Deutscher Rat für Landespflege (Hrsg.): Naturschutz in Deutschland - eine Erfolgsstory? Schriftenreihe des Deutschen Rat für Landespflege (2003), Heft 75, S. 80 - 89.
  • Lantermann, E.-D. & Schuster, K. (2003): Natur als Bühne - Lebensstile, Naturschutz und Kommunikation. In: D. Cansier, E. Dworog & S. Kirsch (Hrsg.): Herausforderung Umwelt. Wissenschaftliche Zielkonzeptionen und ihre Umsetzung. S. 263-285. Marburg: Metropolis.
  • Lantermann, E.-D., Reusswig, F., Schuster, K. & Schwarzkopf, J. (2003): Lebensstile und Naturschutz. Zur Bedeutung sozialer Typenbildung für eine bessere Verankerung von Ideen und Projekten des Naturschutzes in der Bevölkerung. In: K.-H.Erdmann & C. Schell (Hrsg.): Zukunftsfaktor Natur - Blickpunkt Mensch. S. 127-244. Münster: Landwirtschaftsverlag.
  • Schuster, K. & Lantermann, E.-D. (2002): Lebensstilanalyse in der Naturschutzkommunikation: Ein Instrument zur Akzeptanzsteigerung für den Naturschutz. Natur und Landschaft. Zeitschrift für Naturschutz und Landschaftspflege. 77. Jahrgang (2002) - Heft 3, S. 116-119.
  • Schuster, K. & Lantermann, E.-D. (2002): Naturschutzkommunikation und Lebensstile. In: K.-H. Erdmann & C. Schell (Hrsg.): Naturschutz und gesellschaftliches Handeln. Aktuelle Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. S. 79-92. Münster: Landwirtschaftsverlag.
  • Dudda, C., Thomas, S. & Schuster, K. (2001). Functional Service Contracts for White Goods: Selling a Function Instead of a Product (FUNSERVE). Proceeding der ECEEE-Summerstudy "Further than ever from Kyoto ? Rethinking energy efficiency can get us there", Mandelieu France . Panel IIII, 049. Paris: ADEME Editions.
  • Schuster, K. & Eierdanz, F. (2001): Lebensstilanalysen in der Marktforschung. Zur Abschätzung des Marktpotenzials neuartiger und umweltschonender Angebote im Haushaltsgerätesektor. In: G. de Haan, E.-D. Lantermann & F. Reusswig (Hrsg). Typenbildung in der sozialwissenschaftlichen Umweltforschung. S. 168-182. Opladen: Leske & Budrich.
  • Thomas, S., Dudda, C. Petersson, P. & Schuster, K. (2001): Selling a Function Instead of a Product: Renting White Goods via Functional Service Contracts. In: P. Bertoldi, A. Ricci & A. de Almeida (Eds.): Energy Efficiency in Household Appliances and Lightning. Heidelberg: Springer.
  • Der Artikel ist auch in Mexiko erschienen als: Thomas, S., Dudda, C. Petersson, P. & Schuster, K. (2001): Contratos Funcionales de Servicios (FUNSERVE): Venta de una Función en Vez de un Producto. Energia racional, No. 41.
  • Schuster, K., Hildebrandt, O. & Wortmann, K. (2000): Entwicklung von Energieberatungskonzepten für zwei Ruhrgebietsstadtteile "mit besonderem Entwicklungsbedarf". Ergebnisse eines interdisziplinären Arbeitsteams aus Psychologen und Ingenieuren. Umweltpsychologie, Jg. 4, Heft 1, 2000, S. 20-31.
  • Schuster, K. (1999): Buchbesprechung: Psychologie der gebauten Umwelt. Ein Buch herausgegeben von Dieckmann, F., Flade, A., Schuemer, R., Ströhlein, G. & Walden, R. (1998). Umweltpsychologie. Ausgabe 2/1999.
  • Schuster, K., Hildebrandt, O. & Wortmann, K. (1999): "Dunkle Ecken öffnen und schwarze Löcher aufhellen". Wege zu einer akzeptierten Energieberatung in Stadtteilen "mit besonderem Entwicklungsbedarf". Soziale Technik. Zeitschrift für sozial- und umweltverträgliche Technikgestaltung. S. 3-6, 4/99.
  • Wortmann, K. & Schuster, K. (1999): The behavioural approach to energy conservation: An opportunity still not taken by energy policy. Proceedings der ECEEE-Summerstudy "Energy Efficiency and CO2 reduction: the dimensions of the social challenge". Panel III, 17. Paris: ADEME Editions.
  • Energieagentur NRW (Hrsg.)(1999): Vorstudie zur stadtteilbezogenen Energieberatung in Duisburg-Marxloh und Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord - Handlungsleitfaden. Wuppertal. Energieagentur NRW.
  • Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) (1998): Evaluation der "Aktion Helles NRW". Düsseldorf.
  • Schuster, K (1998): Buchbesprechung: Die Umweltkrise im Alltagsdenken - Ein Buch von Thomas Lecher (unter Mitarbeit von Ernst-H. Hoff). Umweltpsychologie, 2. Jg., Heft 2, Oktober 1998, S. 98-100.
  • Herbert, W., Morovic, T. & Schuster, K. (1998): CFL campaigns. In: Environmental Change Unit (Hrsg.): DELight. Domestic Efficient Lighting. S. 87-94. Supporting Material 2. Oxford: Environmental Change Unit. University of Oxford.
  • Schuster, K. (1997): Umweltverantwortliches Handeln als "Nebenwirkung". In: R. Kaufmann-Hayoz (Hrsg.): Bedingungen umweltverantwortlichen Handelns von Individuen. S. 101-105. Bern : IKAß.
  • Broegaard, E.,´Pedersen, L.H., Schuster, K. & Wortmann, K. (1997): Households and Electricity Conservation - Comparisons of two Lifestyle Studies in Denmark and Schleswig-Holstein. Kopenhagen: AKF Forlaget.
  • Wortmann, K. & Schuster, K. (1997): Institutionsberatung zur "Klimaschutzstadt Kiel". Umweltpsychologie. 2-1997 Erstausgabe. S.58-65.
  • Schuster, K. (1996): Was erwarten die Kundinnen und Kunden der Energieversorgungsunternehmen? In: Energiestiftung Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Chancen marktorientierter Energiepolitik in der Ostseeregion. Kongreßband der 1. Kieler Ostsee-Energie-Tage 1996. Kiel: Energiestiftung.
  • Wortmann, K., Schuster, K. & Klitzke, M. (1996): Die Konsumentenanalyse; Voraussetzung für die erfolgreiche Konzeption und Vermarktung von Energiedienstleistungen. In: VDI-Gesellschaft Energietechnik (Hrsg.): Energiedienstleistung und Marketing. S. 17-32. Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Flade, A., Krönig, W. & Schuster, K. (1992): Familiengerechtes Wohnen im Geschoßwohnungsbau. Darmstadt: IWU.
  • Schuster, K., Kirschbaum, M. & Renziehausen, A. (2011): Raumwahrnehmung und Raumbewertung in Abhängigkeit der Beleuchtungssituation - Ergebnisse einer empirischen Vergleichsstudie. Bericht an die ERCO GmbH.
  • Schuster, K., Hartkemeyer, T. & Krömker, D. (2007): Naturschutz - Ernährung - Bewegung - Gesundheit bei Jugendlichen. Bericht an das Bundesamt für Naturschutz. Universität Kassel.
  • Schuster, K. & Lörx, S. (2005): Evaluation des Projektes "Passivmusterhäuser für Bremen". Phase 1: Vermarktung von Passivhäusern - Ergebnisse einer Literatur- und Internetrecherche. Bericht an die Bremer Energie-Konsens GmbH. Kassel: Lörx-Projektservice.
  • Lörx, S. & Schuster, K. (2005): Evaluation des Feldversuchs "Energiepass für Gebäude" in Bremen. Endbericht an die Bremer Energie-Konsens GmbH. Kassel: lörx-projektservice.
  • Schuster, K. & Lantermann, E.-D. (2004): Naturschutzstrategie: Lebensstiltypen II. Repräsentative Befragung zu Naturschutz, Lebensstilen sowie Einstellungen zum Naturschutz und naturschützerischen Handeln. Bericht an das Bundesamt für Naturschutz. Universität Kassel.
  • Schuster, K. (2004): Wohnraumlüftung. Technik - Anwendung - Akzeptanz. Projektbericht an Dr. A. Maas, Zentrum für umweltbewusstes Bauen (ZUB), Universität Kassel.
  • Lantermann, E.-D., Reusswig, F., Schuster, K. & Schwarzkopf, J. (2002): Lebensstile und Naturschutz. Zur Bedeutung sozialer Typenbildung für eine bessere Verankerung von Ideen und Projekten des Naturschutzes in der Bevölkerung. Kassel/Potsdam: Universität Kassel/Potsdam Institut.
  • Schuster, K. & Lörx. S. (2002): Einfach - Besser - Leben. Wir gestalten jetzt die Zukunft. Dokumentation der Zukunftskonferenz in Norderstedt vom 12.-14.10.2001. Norderstedt : Agenda 21-Büro der Stadt Norderstedt.
  • Thomas, S., Dudda, C. & Schuster, K. (Hrsg./2002): Selling a Function Instead of a Product: Renting White Goods via Functional Service Contracts (FUNSERVE). Final Report. Wuppertal: Wuppertal Institut.
  • Lörx, S., Schuster, K. & Korhammer, S. (2001): Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts "CO2-Niedrig-Häuser" in Bremen Brokhuchting. Werkstattbericht 1: Befragung von BesucherInnen des Musterhauses. Bremen: Bremer Energie-Konsens GmbH.
  • Schuster, K. & Eierdanz, F. (2000): Marktpotenzial des Serviceangebotes "Geräte nutzen statt kaufen". Kiel: Energiestiftung.
  • Hildebrandt, O., Schuster, K., Wortmann, K., Fischer, T. & Duscha, M. (1999): Vorstudie zur stadtteilbezogenen Energieberatung in Duisburg-Marxloh und Gelsenkirchen-Bismarck/Schalke-Nord - Handlungsleitfaden im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Tübingen/Kiel/Heidelberg: ebök/Energiestiftung/ifeu.
  • Schuster, K. & Eierdanz, F. (1999): Der Wettbewerb "Energiesparen an unseren Schulen". Erfahrungen, Meinungen und Anregungen wichtiger Wettbewerbsbeteiligter. Kiel: Energiestiftung.
  • Dittmann, W., Möhring-Hüser, W., Schuster, K., Tuschy, I. & Scheele, D. (1999): Begleituntersuchung der Niedrigenergiehäuser der VEBA-Immobilien AG. Endbericht. Kiel: Energiestiftung.
  • Schuster, K. & Marx, R. (1998): Sozialwissenschaftliche Evaluation des Förderbereichs Biomasse. Kiel: Energiestiftung.
  • Dudda, C., Fischedick, M., Lechtenböhmer, S., Lörx, S., Schlegel, B. & Schuster, K. (1998): Evaluierung der Förderprogramme zur Energieeinsparung und CO2-Minderung der Stadtwerke Münster. Wuppertal: Wuppertal Institut.
  • Lörx, S. & Schuster, K. (1997): Brundtland-Stadt Rheinsberg: Bilanz und Perspektive aus Sicht von KommunalpolitikerInnen und AmtsleiterInnen. Endbericht. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Wortmann, K., Schuster, K. & Dittmann W. (1997): Klimaschutzstadt Kiel 1996 - die Arbeit an der Umsetzung der 1995 getroffene Vereinbarungen. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Lörx, S. & Schuster, K. (1997): Evaluation des "Brundtlandförderprogramms" in Bredstedt. Endbericht. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Dittmann, W., Möhring-Hüser, W., Schuster, K., Tuschy, I. & Scheele, D. (1997): Begleituntersuchung der Niedrigenergiehäuser der VEBA-Immobilien AG. 2. Zwischenbericht. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Broegaard, E., Holm Pedersen, L., Schuster, K. & Wortmann, K. (1996): Lifestyle and Electricity Conservation. Final Report. Kopenhagen: AKF.
  • Dittmann, W. & Schuster, K. (1996): Begleituntersuchung der Niedrigenegiehäuser der VEBA-Immobilien AG. 1. Zwischenbericht für die PreussenElektra AG. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Wortmann, K., Schuster, K. & Klitzke, M. (1996): Konsumentenanalyse der Schleswag-Kunden als Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung und Vermarktung von Energiedienstleistungen. Kiel : Forschungsgesellschaft.
  • Wortmann, K., Schuster, K., Klitzke, M. & Christensen, I.M. (1995): Survey of the needs and behaviour of households in Denmark and Schleswig-Holstein with the purpose of incorporating DSM in consultance programmes. Interim Report for the EU Save Programme. Kiel: Forschungsgesellschaft & Kopenhagen: AKF.
  • Wortmann, K. & Schuster, K. (1995): Klimaschutzstadt Kiel: Klimaschutz als Aufgabe einer Institutionsberatung. Kiel: Forschungsgesellschaft.
  • Hönig, T., Lehner, K., Schuster, K., Zerhan, C. & Zimber, A. (1994): Die Akzeptanz der Wertstofftonne. Eine sozialwissenschaftliche Umfrage bei Heidelberger Bürgerinnen und Bürgern. Heidelberg. Institut Mensch Umwelt
  • Schuster, K. & Flade, A. (1992): Mädchen und Jungen auf betreuten Spielplätzen. Beobachtungen auf einen Abenteuerspielplatz. Darmstadt: IWU.
  • "Was ist gut?" Einführungsvortrag des Themenabends "Was ist gut. Architektur-Architekturkritik", Haus der Architektur, Bayerische Architektenkammer, München, 06.03.2013
  • "Jugendliche Lebensstile und Naturschutz" Vortrag bei der Tagung "Naturschutz und Umweltbildung - Nix für Jugendliche?" bei der Naturschutz-Akademie Hessen, Wetzlar, 21.11.2009
  • "Let´s go green: Der lange Weg vom guten Vorsatz zum Handeln" Vortrag bei der Fachtagung "Green Office - ökologische und ökonomische Potenziale nachhaltiger Arbeits- und Bürokonzepte" am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (FhG IAO) am 27.11.2008
  • "Stadtbild, Heimat, Identität - Ein sozialpsychologischer Ausflug" Vortrag beim Fachforum "Stadt oder Denkmal" des Fachbereichs Architektur, Entwerfen im Bestand, Universität Kassel, 11.12.2008
  • "Nachhaltigkeit aus psychologischer Perspektive" Vortrag bei der Fachtagung "Landschaft in einer Kultur der Nachhaltigkeit" an der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm des Bundesamtes für Naturschutz. Vilm, 04.-07.10.2006.
  • "Opposites attract? Architektur und Lebensstil" Vortrag (mit Marc Kirschbaum) im Rahmen der plan06 - Forum aktueller Architektur in Köln, 24.09.2006.
  • "Gesellschaft und Naturschutz" Vortrag beim Naturschutzbeirat des Landkreises Kassel, Untere Naturschutzbehörde, Wolfhagen, 26.01.2006.
  • "Lebensstile im Natursport" Vortrag beim Internationalen Fachseminar "Erlebnis-Konsumgut Natur: verehrt - verzehrt" UBS-Konferenzzentrum Basel, 10.-11.11.2005.
  • "Stillosigkeit als Stil", Vortrag (gemeinsam mit Marc Kirschbaum) beim Internationalen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) "Stil als Zeichen. Funktionen - Brüche - Inszenierungen", Fachgruppe Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung. Internationale Universität Viadrina, Franfurt/Oder, 25.06.2005.
  • "Das Konzept der Lebensstile im Naturschutz - Grundlagen und praktische ßberlegungen" Vortrag beim "Deutschen Naturschutztag 2004". Potsdam, 26.05.2004.
  • "ßffentlichkeitsarbeit für mehr Akzeptanz von Naturschutz - Aktuelle Daten und Thesen aus Genderperspektive" Vortrag bei der Tagung "Gender Mainstreaming und Naturschutz" des Bundesministerium für Umwelt, des Bundesamt für Naturschutz. Bonn, 6.11.2003.
  • "Jugend und Naturschutz" Vortrag bei den "Naturschutztagen Schleswig-Holstein 2003". Rendsburg, 1.11.2003.
  • "Lebensstil und Akzeptanz von Naturschutz. Wege zu einer lebensstilbezogenen Naturschutzkommunikation" Vortrag beim Seminar "Dialogkomptenz im Naturschutz am Beispiel der Biosphärenregion Bliesgau". Ministerium für Umwelt, Saarland. Blieskastel, 11.07.2003.
  • "Image und Akzeptanz von Naturschutz in der Gesellschaft" Vortrag beim Symposium "Naturschutz in Deutschland - eine Erfolgsstory?". Deutscher Rat für Landespflege. Königswinter, 20. - 21.05.2003.
  • "Jugendlicher Lebensstil contra Naturschutz?" Vortrag im Rahmen des 26. Betreuertages zum Thema "Jugend und Naturschutz" des Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein (LANU). Kiel, 15.03.2003.
  • "Rahmenbedingungen für den Naturschutz aus sozialwissenschaftlicher Sicht" Vortrag im Rahmen der "Expertentagung Gesellschaftliche Trends und Naturschutz - Bestandsaufnahme und Schlussfolgerungen" ausgerichtet vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Universität Greifswald, 11.-14.11.2002, Internationale Naturschutzakademie Vilm.
  • "Lebensstile in der Naturschutzkommunikation. Grundlagen, Konzepte, Strategien" Vortrag auf dem Deutschen Naturschutz Tag 2002, am 19.06.2002, Hannover.
  • "Akzeptanzsteigerung gegenüber Naturschutz und Naturschutzmaßnahmen durch lebensstilbasierte Kommunikationsstrategien" Vortrag auf der 4. Tagung der Fachgruppe Umweltpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) vom 20.-23.9.2001, Kassel.
  • "Lebensstile und Naturorientierung: Ergebnisse einer aktuellen Lebensstiluntersuchung" Vortrag bei der Fachtagung des Bundesamtes für Naturschutz "Das Konzept der Lebensstiltypen im Naturschutz", vom 6.6.-9.6.2001 bei der Internationalen Naturschutzakademie (INA), 8.6.2001.
  • "Lebensstile und Naturschutz" Vortrag bei der Fachtagung " Lebensstile und Naturtourismus - zu Konsequenzen und Anforderungen notwendiger Veränderungen in den Grundlagen des touristischen Marketings" des Instituts für Europäische Forschungen und Projekte. Wustrow, 11.05.2001.
  • "Evaluationsmethoden zur Verbesserung von Projekten" Vortrag auf der Fachtagung 'Umweltevaluation: Erfolgsfaktoren für effektiven Umweltschutz.' Consento GbR. Kalkar Kernwasser Wunderland, 16.06.2000.
  • "Lebensstilanalysen zur Abschätzung des Marktpotentials neuartiger und umweltschonender Angebote im Haushaltsgerätesektor" Vortrag auf der Tagung der drei Umweltsektionen aus Psychologie, Pädagogik und Soziologie "Vom Nutzen und Nachteil der Typenbildung in der sozialwissenschaftlichen Umweltforschung". Freie Universität Berlin, 25.05.2000.
  • "Methoden und Instrumente der Evaluation" Vortrag beim Workshop "Qualitätssicherung am Beispiel der Umweltberatung". Bonn, 10.2. 1999.
  • "Qualität und Qualitätssicherung: Wichtige Aspekte zu Zielen, Kriterien, Indikatoren & Methoden" Vortrag beim Workshop "Qualitätssicherung am Beispiel der Umweltberatung". Bonn, 9.2. 1999.
  • "Lebensstile und Umweltbewußtsein. Eine ökologisch-psychologische Analyse" Vortrag beim Workshop "Lebensstile und Umweltbewußtsein" (Reihe: Umwelt in der Gesellschaft), Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg, Stuttgart, 19.11.1998.
  • "Hemmnisse bei der Einbindung erneuerbarer Energien in bestehende und zukünftige Energieversorgungskonzepte" Vortrag bei der Landestagung "Regionale Energieversorgung - Eine Chance für den ländlichen Raum?!", Landjugendverband Schleswig-Holstein e.V. Rendsburg, 11.9.1998.
  • "Institutionsberatung für die Stadtverwaltung der Klimaschutzstadt Kiel" Podiumsgespräch (mit Klaus Wortmann und Siegfried Greif) "Psychologie und Klimaschutz - Türen öffnen für Veränderungen in Richtung Nachhaltigkeit" der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (IPU) & Asta Uni Osnabrück. Osnabrück, 18.04.1997.
  • "Lebensstiltypen und Kommunikation" Poster präsentiert auf der TERRA TEC 97. Leipzig, 4.-7.3.1997.
  • "Klimaschutz in einer Großstadt - institutioneller Wandel" Vortrag bei der Fachtagung "Umweltpsychologie für Management, Mensch und Gesundheit", Bundesausschuß Umweltpsychologie des Berufverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP). Ulm, 25.-27.10.1996.
  • "Psychologische Untersuchungen und Interventionen zum Klimaschutz in der Großstadt" Vortrag (mit Klaus Wortmann) beim 40. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). München, 22.-26.9.1996.
  • "Umweltverantwortliches Handeln als Nebenwirkung" Vortrag beim Interdisziplinärem Symposium "Umweltverantwortliches Handeln". Interfakultäre Koordinationsstelle für Allgemeine ßkologie der Universität Bern. Bern, 4.-7.9.1996.
  • "Optimierte Bautechnik - Minimierter Energieverbrauch? ßber die Schnittstelle zwischen Technik und BewohnerInnen" Vortrag am Fraunhofer Institut Solare Energiesysteme (ISE). Freiburg, 4.9.1996.
  • "Was erwarten die Kundinnen und Kunden der Energieversorgungsunternehmen?" Vortrag bei den 1. Kieler Ostsee-Energietagen. Kiel, 25.-26.6.1996.
  • "Human Aspects of Energy Efficiency" Gastvorlesung und -seminar beim Intensive Training Course des EU TEMPUS PROJECT. Technische Universität Riga. Riga, 24.-28.4.1995.

Kontakt

Herr Prof. Dr. Dr. Kai Schuster
Haardtring 100
64295 Darmstadt
A10,
+49.6151.16-38819
kai.schuster@h-da.de

Donnerstag, 11.00 - 11.30 Uhr