Meldungen-Einzelansicht

Gießener Methodentage

Die Gießener Methodentage geben Studierenden die Möglichkeit, sich in Methoden empirischer Sozialforschung weiterzubilden bzw. ihr Wissen praxisnah zu vertiefen.

Die Gießener Methodentage sind ein durch QSL-Mittel gefördertes Projekt, mit dem Studierenden jenseits des Curriculums die Möglichkeit gegeben wird, sich in Methoden empirischer Sozialforschung weiterzubilden bzw. ihr Wissen praxisnah zu vertiefen. Die Gießener Methodentage werden durch die Professuren für Methoden aus dem sozialwissenschaftlichen Studium (Prof. Dr. Simone Abendschön und Prof. Dr. Elmar Schlüter) geleitet. Parallel zu den Methodentagen wird mit der Methodenberatung ein ergänzendes Hilfsinstrument geschaffen, das sich an Studierende richtet, die Hilfestellungen in empirischen Forschungsarbeiten benötigen.