Zukunft der Personalarbeit

Der steigende Anteil von Dienstleistungen am Sozialprodukt und die Verschiebung zur wissensbasierten Wirtschaft haben dazu geführt, sich die Qualifikationen und Fähigkeiten von Mitarbeitenden zu der erneuerbaren Ressource entwickelt, die von Wettbewerbern nicht ohne weiteres kopiert oder gestohlen werden kann. Der Talentmarkt stellt daher neben dem Kapital- und dem Konsumentenmarkt das wichtigste Gebiet dar, auf dem Unternehmen miteinander konkurrieren. Das Human Resources Management (HRM) bearbeitet diesen Markt. Das Themenfeld der Gewinnung, Bindung und Förderung von Talenten hat unter dem Stichwort „Kampf um Talente“ in den letzten beiden Jahrzehnten erhebliche Bedeutung gewonnen.

Personalgewinnung im Jahr 2030

Insbesondere die Megatrends Digitalisierung und demographischer Wandel zu deutlichen Veränderungen im Personalmarketing. Dabei stehen zukünftig die Individualisierung von Angeboten an Bewerbende, die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Personalgewinnungsteams und die Digitalisierung der Rekrutierungsaktivitäten im Vordergrund.

Talent Analytics

Talent Analytics bietet Unternehmen die Chance; Talent Management Prozesse effizierter und effektiver zu gestalten und talentorientierte Entscheidungen empirisch fundiert zu treffen. Das HRM kann damit die Strategieformulierung und -umsetzung von Unternehmen beeinflussen und seinen Beitrag zum Geschäftserfolg transparent machen und erhöhen.

Mitglieder der Forschungsgruppe:Prof. Dr. Daniela Lohaus, Prof. Dr. Patrick Müller, Prof. Dr. Uta Bronner, Alexandra Wallemann, Anna Baumann

Kontaktperson für Anfragen:Prof. Dr. Daniela Lohaus

Publikationen:

Müller, P., Bronner, U., Lohaus, D., Baumann, A. & Wallemann, A. (2019). Individueller, interdisziplinärer, digitaler – Die strategische Neuausrichtung des Personalmarketings aus Sicht des Human Resource Managements, Wirtschaftspsychologie, 21(1-2), 81-94.

Lohaus, D., Bronner, U., Müller, P., Baumann, A. & Wallemann, A. (2018). Externes Personalmarketing 2030 in Deutschland –Eine Delphi-Studie. Darmstadt: Hochschule Darmstadt.

Müller, P. & Lohaus, D. (2018). Talent Analytics – Chancen und Risiken eines datenbasierten Talent Managements aus wirtschaftspsychologischer Sicht. Wirtschaftspsychologie, 20, 34-42.

Müller, P., Wallemann, A., Lohaus, D., Bronner, U. & Baumann, A. (2018). Delphi-Studie zur Zukunft des externen Personalmarketing 2030 in Deutschland. 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt.

Lohaus, D., Müller, P., Wallemann, A. & Graumann, A.-K. (2017). Talent Analytics – Optimierung des Beitrags von HRM zum Unternehmenserfolg. PersonalQuarterly, 69 (4), 34-41.

Müller, P. & Lohaus, D. (2016). Talent Analytics. In: M. Müller-Vorbrüggen & J. Radel (Hrsg.). Handbuch Personalentwicklung (4. Auflage, S. 729-749). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Lohaus, D. & Müller, P. (2015). Talent Intelligence. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 44 (6), 341-344.