Kurzberichte

Mit Kurzberichten bietet das DIWiP eine Möglichkeit, wirtschaftspsychologische Arbeiten von Fachkolleg*innen begutachten zu lassen und im Falle einer positiven Evaluation zu veröffentlichen. Dieses Angebot richtet sich auch an Studierende und Absolvent*innen der Wirtschaftspsychologie. 

Veröffentlicht werden können:

  • Empirische Studien
  • Diskussionen und Ergänzungen etablierter Methoden 
  • Anwendungen empirischer Befunde auf Praxis-Herausforderungen
  • Praxisberichte
  • Zusammenfassungen von Abschlussarbeiten
  • Weitere Arbeiten in Absprache mit den Herausgeber*innen

Manuskripte können nach Absprache mit den Herausgeber*innen via Email an diwip@h-da.de eingereicht werden. Hinweise auf die Autorenschaft müssen nicht entfernt werden.

Einreichungen werden von mindestens einem/r Herausgeber*in oder einem/r externen Gutachter*in begutachtet. Die Namen der Autor*innen und Gutachter*innen werden im Begutachtungsprozess offengelegt und in veröffentlichten Kurzberichten bekannt gegeben (open peer reviews).

Struktur, Inhalte, Umfang von Kurzberichten:

  • Titel
  • Autor*inneninformation
  • Schlüsselwörter (max. 5)
  • Zusammenfassung (max. 200 Wörter; ca. 0,5 Word-Seite)
  • Haupttext (max. 2000 Wörter; ca. 4 Word-Seiten)
    • Einleitung/Hintergrund/theoretischer Hintergrund
    • Fragestellung(en)/Hypothese(n)
  • Bei empirischen Arbeiten
    • Methode
    • Ergebnisse
  • Bei nicht-empirischen Arbeiten:
    • Detailbeschreibung (z.B. Vorgehen im Rahmen eines Literatur-Reviews)
  • Diskussion (max. 500 Wörter, ca. 1 Word-Seite)
    • Zusammenfassung der Ergebnisse/Beantwortung der Fragestellung(en)
    • Limitationen/Forschungsperspektiven
    • Handlungsempfehlung
  • Literatur (max. 20 Literaturangaben)