Foto von Gernot Muehge

Prof. Dr. Gernot Mühge

Vita

Hochschulausbildung

  • Studium der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, Studienschwerpunkt Wirtschaft und Verbände, Abschluss Diplom (1989-1996)
  • Promotion zum Dr. rer. pol., Titel der Dissertation: „Mikropolitik in der Personalvermittlung im internen Arbeitsmarkt“ ;Magna cum laude, Wissenschaftspreis der Stiftung Bildung und Beschäftigung für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit (2018)

Beruflicher Werdegang

  • Seit Oktober 2019: Professur für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Arbeitsbeziehungen und Diversität, Hochschule Darmstadt
  • Februar bis September 2019: Gründung des 8Punkt-Instituts für Kultur-und Arbeitsmarktforschung, Herne
  • 2017-2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (in Teilzeit) an der Gemeinsamen Arbeitsstelle Ruhr-Universität Bochum/IG Metall
  • 2013 bis 2018: Gründung und Geschäftsführung des Helex-Instituts, Bochum
  • 2005 bis 2013: Projektleiter am Institut Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg-Essen, Duisburg
  • 2001 bis 2004: Projektleiter am Lehrstuhl Organisationssoziologie an der Ruhr-Universität, Bochum
  • 1998 bis 2001: Wissenschaftliche Mitarbeit am damaligen Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen

Forschungsprojekte

  • ABuDAbi – Analyse von Betriebs- und Dienstvereinbarungen zu Abteilungen zur internen Personalvermittlung (Hans-Böckler-Stiftung, Drittmittel: EUR 39.500)
  • Evaluation der Transfergesellschaften zur Insolvenz der Praktiker-/Max-Bahr-Baumarktketten (div. Insolvenzverwalter und Trägerkonsortium, Drittmittel: EUR 143.000)
  • Moliere – Monitoring Learning and Innovation in European Restructuring (EU – DG Employment, Drittmittel: EUR 18.000)
  • Studie Job Security Councils in Schweden – Impulse für die Mitbestimmung (Hans-Böckler-Stiftung, Drittmittel: EUR 38.000)
  • BERA - Berufliche Eingliederung von gesundheitlich eingeschränkten Mitarbeitern. Gemeinsames Projekt mit dem IAQ, Uni Duisburg-Essen (Hans-Böckler-Stiftung, Drittmittel EUR 103.000)
  • Evaluation des Programms Aktiv für Arbeit im Stadtteil – arbeitsmarktpolitisches Netzwerkcoaching in städtischen Problemgebieten (MAIS NRW, EUR 14.000)
  • Studie Qualifizierung und Teilqualifizierung in Transfergesellschaften (Bertelsmann-Stiftung, Drittmittel: EUR 45.000)
  • Evaluation der Transfergesellschaft zur Insolvenz der Airberlin-Fluggesellschaften (PCG-Projektconsult, Drittmittel: EUR 58.000)